HLF 20/20 Bad Pyrmont

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) der Feuerwehr Bad Pyrmont wird zur Brandbekämpfung sowie zur technischen Hilfe eingesetzt.

Zur Brandbekämpfung stehen der Besatzung, welche aus einer Gruppe besteht, eine Beladung mit Schläuchen und Armaturen nach Norm zur Verfügung. Im Heck des HLF 20/20 befindet sich die fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe Normaldruck 10-2000 (FPN) mit einer Leistung von 2000l/min bei 10 bar Ausgangsdruck. Außerdem ist das Fahrzeug mit einem Wassertank von 2000l Wasser ausgestattet, welches zum Beispiel über die Schnellangriffseinrichtung abgegeben werden kann.

Zur technischen Hilfe ist das ehemalige Vorführfahrzeug aus 2005 mit einem Hilfeleistungssatz, bestehend aus Rettungsschere und Spreizer, Pedalschneider sowie Rettungszylinder ausgestattet. Besonders ist hierbei, dass diese Geräte auch über ein akkubetriebenes Hydrauliksystem eingesetzt werden können und somit nicht an das Fahrzeug gebunden sind. Eine weitere Besonderheit ist eine Arbeitsplattform, welche bei Rettungs- und Hilfsmaßnahmen an beispielsweise verunfallten LKW`s zum Einsatz kommt.

Neben der bereits genannten Beladung ist das Fahrzeug noch mit einem Stromaggregat, einem fest verbauten Lichtmasten mit vier Xenon Strahlern und einem Stativ mit Strahlern bestückt. Auch Materialien zur Rettung aus Höhen und Tiefen, wie ein Absturzsicherungssatz, Dreibein, und Schleifkorbtrage gehören zur weiteren Beladung.

Das allradgetriebene Fahrgestell, auf Basis eines Mercedes Benz 1328 mit 280 PS, verfügt noch über eine 50 kN Zugeinrichtung mit Kunststoffseil an der Front.

Das könnte Dich auch interessieren …

%d Bloggern gefällt das: