Einsatz 15.05.2021 – TH Gefahrgutunfall

Datum: 15. Mai 2021 um 19:30
Alarmierungsart: Digitaler-Meldeempfänger
Einsatzart: Gefahrgut 
Einsatzort: Bad Pyrmont, Schloßstraße
Einsatzleiter: Kuhn
Fahrzeuge: ELW – FF Bad Pyrmont , GW-L – FF Bad Pyrmont , HLF 20 – FF Bad Pyrmont , LF 16/12 – FF Bad Pyrmont , MTW – FF Bad Pyrmont , GW-G – FF Holzhausen , KdoW – FF Holzhausen , LF 10/6 – FF Holzhausen , MZF – FF Holzhausen , TLF 16/24-TR – FF Holzhausen , ELW 1 – Stadtfeuerwehr , Presse Stadtfeuerwehr , StBM , stellv. StBM , KBM , stellv. KBM 
Weitere Kräfte: Bürgermeister Blome, Drohnenstaffel – Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont, Gefahrgutzug – Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont, GW-Mess – Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont, Polizei, Presse, RTW – DRK, SEG DRK Bad Pyrmont, stellv. Abschnittsleiter West


Einsatzbericht:

Am Samstagabend wurden mit dem Stichwort „Gefahrgutunfall ca. 25L Salzsäure ausgelaufen“ zahlreiche Einsatzkräfte in die Schloßstraße gerufen. Die Polizei war zuvor wegen Vandalismus in dem leerstehenden Gebäude im Einsatz und hatte die Flüssigkeit entdeckt. Die Feuerwehren Bad Pyrmont und Holzhausen, sowie das TeamELW mit dem Einsatzleitwagen wurden alarmiert. Außerdem rückte ein GW-Mess des Messzuges und die Drohnenstaffel der Kreisfeuerwehr aus.
Zunächst ging ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude vor und erkundete die Lage. Aus einem Behälter mit der Beschriftung Salzsäure waren mehrere Liter der Flüssigkeit ausgelaufen und hatten sich auf dem Boden verteilt. Nach Proben und Bewertung durch den Kreisbrandmeister als Gefahrgutbeauftragten wurde festgestellt, dass es sich um Salzsäure – jedoch nur in niedriger Konzentration – handelte. Ein Fahrzeug des Gefahrgutzuges der Kreisfeuerwehr brachte ein spezielles Bindemittel mit dem die Flüssigkeit aufgenommen wurde. Dieses wurde der fachgerechten Entsorgung zugeführt und die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben. Die Schloßstraße war während des Einsatzes weiträumig abgesperrt.