TLF 16/24-Tr Holzhausen

Das Tanklöschfahrzeug (TLF) dient hauptsächlich der Bereitstellung eines größeren Wasservorrats. Es ist neben dem Löschwassertank mit einer fest im Fahrzeug eingebauten Feuerlöschkreiselpumpe (FPN) sowie weiteren Materialien zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung ausgestattet.

Der Wassertank des TLF 16/24-Tr der Feuerwehr Holzhausen umfasst 2500l, die FPN 16/8 fördert bis zu 1600l/min bei einem Ausgangsdruck von 8 bar. An der Front des Fahrzeugs sind Sprühdüsen angebracht, welche den Bereich direkt vor dem Fahrzeug besprühen. Diese werden beispielsweise bei Vegetationsbränden eingesetzt. Außerdem ist eine Schnellangriffseichrichtung im Fahrzeug verbaut, welche für den Erstangriff verwendet werden kann. Hierfür kann das mitgeführte Löschwasser auch die Zeit überbrücken, bis eine feste Wasserversorgung, zum Beispiel aus einem Hydranten oder Gewässer, aufgebaut ist. Zum Schutz vor extremer Hitze bei starken Bränden wird Hitzeschutzkleidung mitgeführt. Auch vier umluftunabhängige Atemschutzgeräte gehören mit zur Beladung.

Werkzeuge und Hilfsmittel für die technische Hilfe sind ebenso auf diesem Fahrzeug verlastet. Hierzu zählen zum Beispiel ein Stromaggregat und Beleuchtungsmaterial, ein Kanaldichtkissen, eine 4-teilige Steckleiter, eine Säbelsäge sowie eine Motorsäge mit Schutzkleidung.

Die Besatzung dieses Fahrzeugs besteht aus einem Trupp, wie sich aus der Fahrzeugkennung TLF 16/24-Tr erkennen lässt.