Alarmübung Pyrmonter Bergdörfer

Am Montag wurden die Feuerwehren Baarsen, Kleinenberg, Neersen und die Löschgruppe Eichenborn mit die Stichwort „FEU mittel unklare Rauchentwicklung am Gebäude“ an die Windmühle bei Eichenborn alarmiert. Im 1. Nachalarm wurden noch die Feuerwehr Bad Pyrmont und das TeamELW mit dem ELW 1 hinzugerufen. Auch die DRK Bereitschaft Bad Pyrmont war vor Ort.

Weitere Infos und Bilder zur Alarmübung gibt es im Bericht der Freiwillige Feuerwehr Kleinenberg:

Am späten Nachmittag um 17:22 wurden wir mit dem Stichwort „Feuer Mittel“ zu einer unklaren Rauchentwicklung an die Windmühle alarmiert. Als ersteintreffende Feuerwehr bauten wir sofort eine Wasserversorgung zu unserem Fahrzeug auf. Ebenfalls übernahm unser Gruppenführer die Einsatzleitung und erkundete die Lage. Nach einer kurzen Einweisung durch den Eigentümer und einem Rundgang um das Gebäude wurde die Feuerwehr Baarsen zum Innenangriff und zur Personensuche in das verqualmte Erdgeschoss geschickt. Auch die Atemschutzüberwachung wurde von uns übernommen. Im weiteren Verlauf wurden weitere Atemschutztrupps eingesetzt, um die insgesamt 6 Personen zu retten. Die zusätzlich alarmierte DRK Bereitschaft und SEG Bad Pyrmont übernahm die Sichtung der Patienten und versorgte sie an der Verletztensammelstelle. Außerdem wurde eine Person über die Drehleiter gerettet. Anschließend wurde über das Wenderohr eine Brandbekämpfung durchgeführt. Ausgearbeitet wurde die Alarmübung vom Stadtausbildungsleiter und seinem Team.